Graffiti Frankfurt

Bürgerschaftliches Engagement für Frankfurt – und weiter geht’s

Als „unerträglich“ empfand der Frankfurter mit US-Amerikanischem Hintergrund Kerry Reddington, dass er an der Ignatz-Bubis Brücke in Frankfurt den Graffiti-Slogan „Jeder der Deutsche hasst, ist ein Held“ über Monate hinweg sehen musste. Er mobilisierte ein paar seiner Kollegen von der KAV (Kommunale Ausländer-Vertretung und sie entfernten gemeinsam das Graffiti.
Respekt! Das ist bürgerschaftliches Engagement für Frankfurt, wie es vorbildlicher nicht stattfinden könnte!
Kerry Reddington, der auch Mitglied im „Verein für bürgerschaftliches Engagement Montagsgesellschaft e.V.“ ist, beweist mit dieser Aktion einmal mehr, dass er eben nicht Mitglied der „Man-Müsste-Mal-Gesellschaft“ ist, sondern dass er nicht lange redet, sondern Dinge anpackt! Vorbildlich!

graffiti-franfkurt

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *