Mobile Toilette Frankfurt

Es stinkt! Da müsste man mal was machen…

Kerry Reddington im Einsatz für ein lebenswertes Frankfurt.

Am Mainufer in Frankfurt gibt es alles: Viele Menschen, schöne Grünflächen, eine schöne Uferpromenade – nur eben keine Toiletten. Deshalb stinkt es dort auch… Weitere Details muss man nicht erwähnen. Jemand, der (mal wieder) nicht nur redet, sondern die Dinge anpackt und etwas macht: Kerry Reddington.

Aber: So einfach ist das nicht. Die Stadt wird sich erst in 2017 mit der Frage beschäftigen, ob man hier etwas machen möchte. Kerry dauert das zu lange: Er rief  bei der Firma ToiToi an und, siehe da: Das Mobil-Toiletten-Unternehmen sagte zu, für vier Monate kostenlos mobile Toiletten aufzustellen. In der Zwischenzeit sammelt Kerry zusammen mit ein paar Mitstreitern Unterschriften und Unterstützer für seine Initiative.

 

mobile-toiletten-petition-web

Online-Petition

Kerry Reddington sammelt zusammen mit einigen Mitstreitern Unterschriften für die Aufstellung der Toiletten – kann auch per Online-Petition unterstützt werden:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *