Beiträge

Attentat von Berlin

Nach dem Attentat von Berlin

Rechtsstaatliche und moralische Prinzipien einhalten, Ruhe bewahren!

Das ist das Engagement, das nach dem schrecklichen Attentat von Berlin nötig ist.

Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer instrumentalisiert das Attentat von Berlin, um gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung Stimmung zu machen. Dies zu einem Zeitpunkt, an dem zwar über 500 Hinweise auf einen oder die Täter vorliegen, zu dem aber noch komplett nicht klar ist, wer der oder die Täte sind.
Pietätlos und alles andere als zielführend, was hier stattfindet! Ein Hieb gegen alle, die versuchen, sich auf Grundlage unserer rechtsstattlichen Prinzipien, mit Anstand und Würde mit den schrecklichen Geschehnissen von Berlin auseinanderzusetzen. Und: Leider ist das Niveau eines solchen Vorgehens nicht weit von der Twitter-Parole des Rechtspopulisten Pretzell direkt nach den Anschlägen – „Es sind Merkels Tote“ – entfernt.

Weiterlesen

Angela Merkel

Wir schaffen das – klares Commitment der Kanzlerin

Wir schaffen das – oder besser: „Wenn nicht wir, wer soll es denn bitte sonst schaffen?“

Die Bundeskanzlerin hat Ende August 2015 ein klares Commitment abgegeben: „Wir schaffen das!“. Bedeutet: Ja, wir werden es schaffen, den Menschen in Not, die in Deutschland Asyl suchen, zu helfen. In den USA würde man sagen, „Yes, we can“. Diese positive Einschätzung, die Dinge anzupacken, ist vielen Deutschen fremd. Hierzulande spricht man lieber erst einmal von den vielen Risiken und von alldem, was dagegen spricht. Weiterlesen